11. Februar 2018 | News | Petra Wilhelmi

Beim EFC-Turnier in der AKS-Halle jagen 264 E-Jugend-Füße das runde Leder mit viel Spaß und Freude ins Tor

In diesem Jahr veranstaltete die E2 des EFC ein Turnier, welches weit über die Grenzen des Hochtaunuskreis hinaus ging. Es handelte sich um ein reines E-Jugendturnier der Jahrgänge 2008.
Aus den eigenen EFC-Reihen nahm die E2 und die E4 an dem sportlichen Wettkampf teil. Des Weiteren waren mit von der Partie 10 weitere Mannschaften, sie kamen von Oberrad, Rodgau, Stierstadt, Rodenbach, Frankfurt-Nied, Offenbach, Walldorf und Wiesbaden.

Besonders bemerkenswert war die absolut gute Stimmung auf dem Spielfeld, hier traten alle Mannschaften auf Augenhöhe mit einer absolut fairen Spielweise gegeneinander an und jede Mannschaft fühlte sich wohl und gut aufgehoben bei den Kronbergern. Sogar außerhalb des Spielfeldes spielten die Kinder miteinander Fußball. Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern der Kronberger Mannschaften. Es fehlte an nichts von Rindsworscht bis zur süßen Waffel war alles geboten.

Im Finale zeigte sich, dass alle Mannschaften sehr ausgeglichen waren, sogar das Spiel um den 3. Platz musste im Sieben-Meter-Schießen entschieden werden. Auch die Kicker des EFC setzten sich bei den Platzierungsspielen im Sieben-Meter-Schießen ohne einen Gegentreffer durch. Die Torhüter -Liam Drux, Ha June und vor allem die Torfrau Fine Windhagen- hielten während des gesamten Turniers alles was auch zu halten ging. Die Mannschaften SG Wiking Offenbach (1.Platz), RW Walldorf (2.Platz) und JSK Rodgau (3.Platz) wurden Pokalsieger, denn sie setzten sich mit einer souveränen und kontinuierlichen Spielweise am Ende durch.

Alle Mannschaften haben den Zuschauern einen hervorragenden und fairen Hallenfußball gezeigt und schlußendlich wurde jede Mannschaft mit einer wunderschönen Erinnerung, einer glanzvollen EFC Medaille, ausgezeichnet.

Impressionen des Spiels (durch anklicken kann man das Bild in voller Größe sehen)

« zurück