5. Februar 2018 | News | Petra Wilhelmi

Danke PRÄSI – Tolle Arbeit !

Jetzt ist es an der Zeit etwas zu verändern, sagte der Präsident. Außen hui und innen pfui!
Toller neuer Kunstrasenplatz beim EFC, aber beim Eintreten in den Kabinentrakt -der schon seit Jahrzehnten keine Renovierung mehr erfahren hat- erwarteten die Gäste und Mitglieder schlimme, unangenehm riechende und tropfende Toilettenanlagen. Auch die luftdurchlässigen Fenster, welche die Heizkosten für den Verein ins unermessliche liefen ließen, waren nicht mehr zeitgemäß. Jetzt ist es an der Zeit etwas zu verändern, sagte der Präsident.

Fries beauftragte ortsansässige Unternehmen mit den notwendigen Arbeiten des sanitären Bereichs und natürlich mussten hier auch elektrische Arbeiten vergeben werden. Das Anlegen der Toilettenräume wurde durch die Firma Fries ausgeführt. Beim Abklopfen der alten Kacheln kam es schon zur ersten Überraschung. Hier fielen leider nicht nur die alten Kacheln samt Putz von der Wand, sondern auch das uralte Wandmaterial brach herunter. Hier mussten Fries und sein Mitarbeiter erst einmal wieder alles beiputzen und spachteln. In der Herrentoilette musste sogar eine neue Wand eingezogen werden. Erst dann konnten die eigentlichen Arbeiten -das Fliesen, die Bodenverlegung und der Anstrich- begonnen werden. Eine Fremdvergabe für dieses Projekt wäre für den Verein überhaupt nicht leistbar gewesen. Denn unser Präsident hat hier auch in seiner Freizeit, vieles im Sinne des Ehrenamts gewuppt, um die „kleine und zeitintensive Baustelle“ kostengünstig auf den Weg zu bringen.

Am Ende erscheinen 2 wunderschöne Toiletten mit den nötigen sanitären Anlagen.

„Im Namen aller Kollegen bedanke mich bei Dir für Dein unermüdliches Wirken für den EFC und im Besonderen für Deinen harten und nicht ganz einfachen Einsatz der letzten Wochen in den beiden Toilettenräumen. Die Toiletten sind wunderschön geworden und auf Nachhaltigkeit angelegt. Sodass sie wahrscheinlich noch von unseren Urenkeln erlebt und benutzt werden. Du hast auf jeden Fall einen „Walk of Fame Stern“ verdient“, mit diesen Worten überreichte ihm Petra Wilhelmi eine ganz besondere Fußmatte als Dank und Anerkennung vom Verein.

Bereits in dieser Woche werden noch die Urinale, WC’s und Waschbecken von der Firma Eberhard geliefert und installiert. Dann können die Toiletten in alter und gewohnter Weise wieder genutzt werden.

 

Bildergalerie „Während der Umbauarbeiten und nach der Fertigstellung“

 

 

« zurück