21. Dezember 2017 | News | Petra Wilhelmi

Heinz Deusinger wird für 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft vom EFC geehrt


Völlig überrascht öffnete das langjährige Ehrenmitglied Heinz Deusinger den beiden vom EFC-Vorstand -Peter Fries 1. Vorsitzender und Petra Wilhelmi 1.Schriftführerin- die Haustür. Dort standen die beiden mit Deusingers Ehrenrkunde zu seiner 65jährigen Vereinsmitgliedschaft und ihrem hessischen Zeit und Genuss-Brettchen vor der Haustür und beglückwünschten das Ehrenmitglied. Freudig überrascht bat Heinz Deusinger die Vereinskollegen hinein und erzählte ihnen in seinem gemütlichen Wohnzimmer von seiner langjährigen Zeit im Verein. Er berichtete zum Beispiel davon, dass der EFC, noch vor der Zeit am Waldschwimmbad, einen Sportplatz hinter der Waldschule in Schönberg bespielte bis man dann auf den altbekannten Sportplatz am Waldschwimmbad zog, der von den Amerikaner schon als solcher genutzt wurde. Aus dieser Zeit hat der langjährige EFC-Spieler immer noch seine alten Lederfußballschuhe als Erinnerung bei sich zu Hause. Diese waren, wie es damals üblich war, im vorderen Bereich mit Stahlkappen ausgestattet und unten mit Eisenstollen versehen.

Heinz Deusinger spielte lange Zeit für den EFC und blieb diesem dann noch bis vor 5 Jahren als Jugendmannschafts-Trainer erhalten. Sehr gern erinnert sich er sich jedoch an die ganz alte Fußballzeit zurück, in der Vereinsleben einfach noch anders war, als es heute ist. Jeder im Verein hat ganz selbstverständlich mit anpackt, man hat durch die Reihe weg alles aus Überzeugung und Spaß am runden Leder gemacht und bei den regelmäßigen Stammtischen ließ man die Erfolge und Niederlagen Revue passieren. „So war das damals eben “, resümierte Jubilar Deusinger. Darüberhinaus sprach er dem amtierenden Vorstand viel Lob für seine unermüdlichen Arbeit der letzten Jahre aus, die für viele Kronberger spürbar ist. Heinz Deusinger steht jetzt zwar nicht mehr aktiv beim EFC auf dem Platz, aber bei den Heimspielen ist der EFC-Fan als Zuschauer bei seinem Verein dabei. Fußball spielt für ihn auch im privaten Bereich noch eine große Rolle, denn ein Enkelkind ist auch  aktiv am Ball und hier schaut er sich hin und wieder ein Spiel an. Er selbst verfolgt von zu Hause aus alle Spiele von der Bundesliga bis zur Champions League und verriet dabei dem Vorstand, dass er hierfür ein eigenes Zimmer hat, in dem er seinem Hobby -dem Fußballschauen- in aller Ruhe nachkommen kann.

Der EFC bedankt sich an dieser Stelle für die engagierten und aktiven Einsatz bei Heinz Deusinger über einen solch’ langen Zeitraum hinweg und wünscht ihm auch weiterhin viel Freude am Fußball und alles Gute!

« zurück