19. November 2018 | News | Petra Wilhelmi

1. Senioren-Mannschaft brilliert mit einem Unentschieden gegen den Tabellenführer SF Friedrichsdorf; 2. Senioren-Mannschaft geht als Derbysieger gegen Mammolshain mit einem 5:0 hervor

Ein hochklassiges KOL-Spitzenspiel erlebten die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Sonntag bei frostigen Temperaturen zwischen dem heimischen EFC und dem selbsternannten Meisterschaftsfavoriten Sportfreunde Friedrichsdorf.

Die Gäste, mit zahlreichen Hochkarätern vor der Saison verstärkt, büßten nach zuletzt elf Siegen in Folge in Kronberg wieder einmal Punkte ein. Durch den Ausfall von Torjäger Steffen Holland-Nell suchte der EFC zunächst sein Heil in einer verstärkten Defensive mit gelegentlichen Kontern. Diese Taktik ging auch bis zur 30. Minute auf, dann erzielte Friedrichsdorfs Torjäger Florian Kister die 1:0 Führung der Gäste nachdem Kronbergs Abwehr den Ball mehrfach nicht entscheidend klären konnte. Als bereits 4 Minuten später Strenkert per Kopf auf 2:0 erhöhte und Friedrichsdorf das Spiel mittlerweile vollkommen im Griff hatte, befürchteten Kronbergs Fans das Schlimmste. In der Halbzeitpause änderte Kronbergs Coach „Immi“ Janson die Taktik. Für die glücklosen Kronberger Offensivkräfte Barth und Pestinger kamen zur zweiten Halbzeit der lange verletzte Rückkehrer Marius Becher und Murat Özendik in die Mannschaft. Außerdem spielte Dennis Janson wesentlich offensiver als in der ersten Halbzeit. Der Mut der Gastgeber wurde durch den 1:2-Anschlusstreffer belohnt. Nach Handspiel eines Friedrichsdorfers im Strafraum entschied der sehr gut leitende Unparteiische sofort auf Strafstoß, den Stefan Both in der 63. Minute sicher verwandelte. Immer wieder war es der überragende EFC-Schlussmann Francesco La Medica, der sein Team mit mehreren Glanzparaden im Spiel hielt. Geschlagen geben musste er sich erst wieder in der  77. Minute als Kister mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 abstaubte und die Hoffnungen des EFC-Anhangs im Keim erstickte. Die Partie schien gelaufen, doch der kampfstarke EFC schaffte nach einem schönen Spielzug über Stefan Both und Paul Holstein durch Marius Becher den Anschlusstreffer in der 82. Minute. Als dann noch Dennis Janson in der Schlussminute den Ball nach Kopfballvorlage mit einem sehenswerten Drehschuss zum Ausgleich und 3:3 Endstand in die Maschen drosch kannte der Jubel im EFC-Lager keine Grenzen mehr. 

EFC-Trainer Janson zeigte sich nach dem Spiel äußerst zufrieden: „Die Partie hat alles geliefert, was man sich von einem Spitzenspiel erwartet. Ein schnelles, kampfbetontes Spiel, 6 Tore und viele Torraumszenen. Aufgrund der Spielanteile und der vielen vergebenen Torchancen der Friedrichsdorfer können wir mit dem Punkt besser leben als die Sportfreunde.“

EFC Kronberg: La Medica; Barth, Guist, Janson, Torsiello, Würges, Thull, Holstein, Steier, Both, Pestinger (Becher, Özendik, Hoffmann). 

Die 2. Mannschaft des EFC schlug den FC Mammolshain klar mit 5:0 Toren.

EFC-Torschützen waren: Kalaitsoglu, Deupmann, Özendik, Ohly und Girold. Am kommenden Wochenende ist der EFC spielfrei. Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr ist am 2. Dezember der FC Neu-Anspach zu Gast.

« zurück