18. Mai 2019 | News | Petra Wilhelmi

EFC ehrt Werner Pless für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft

Werner Pless wurde für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft und seine ehrenamtliche Arbeit vom EFC Vorstand geehrt. Als Dank und Anerkennung für seine EFC-Treue überreichten ihm der 1. Vorsitzende, Peter Fries und die 1. Schriftführerin Petra Wilhelmi, das inzwischen legendäre Präsentbrettchen, gedeckt mit allerlei Leckereien von Zeit und Genuss und eine Ehrenkunde des Fußballvereins.

Da der Nachbarverein in Oberhöchstadt vor 25 Jahren noch keinen Jugendfußball in der E-Jugend im Angebot hatte, kam die oberhöchstädter Großfamilie Pless mit ihrem Sohn Michael und später mit den anderen 3 Kindern zum EFC Kronberg. Dort fühlten sie sich von Anfang an wohl und engagierten sich zunächst in der Jugend. Seine Kinder wurden beim EFC groß, seine Söhne spielten alle bis zur A-Jugend durch und absolvierten danach das eine oder andere Spiel in der Seniorenmannschaft. Seine Tochter musste andere Wege im Frauenfußball gehen und spielte zum Schluss beim FFC und absolvierte dort sogar 1 Spiel bei der Bundesligamannschaft, erzählte der stolze Vater.

Für Werner Pless war dies alles eine gute Gelegenheit an seine eigene Zeit als C-Jugendspieler beim EFC anzuknüpfen und so wurde er wieder aktiver Spieler bei seinem alten Verein. Er spielte erfolgreich in der 2. Mannschaft und auch in der SoMa mit. Später übernahm er das Amt als Betreuer der 1. und 2. Mannschaft, dies alles noch unter der Führung des heutigen Ehrenpräsidenten Günter Stupp. In der Ära von Marc Stupp übernahm Pless den Vorsitz des Spielausschusses, widmete sich der Mitgliederdatenverwaltung und bearbeitete die Spielerpassangelegenheiten. Diese Aufgaben führte er noch 2012 unter der Führung von Günter Keller weiter fort. Im Jahr 2013 legte er sein Amt nieder, denn er musste sich auf seine beruflichen und auch privaten Herausforderungen konzentrieren.

Den EFC, seinen Verein, lies er jedoch nicht aus den Augen und er verfolgt bis heute das EFC-Geschehen über den Kronberger Boten, die Taunus Zeitung und last but not least über die Homepage. Bei der Ehrung verriet er den beiden vom Vorstand, dass er über die weitere Entwicklung des EFC sehr glücklich ist und sich auch heute über diese Ehrung freut. Fries und Wilhelmi genossen es, im schönen häuslichen Ambiente sich mit Werner Pless auszutauschen über die alten und neuen Zeiten. Fries bedankte sich nochmals ausdrücklich für die engagierte Arbeit beim Verein und sprach ihm Wertschätzung für seine Gradlinigkeit und Ehrlichkeit aus, die Werner Pless als EFC-Kollege auszeichnete.

« zurück