22. Juni 2019 | News | Petra Wilhelmi

Erfolgreiche Teilnahme der B1-Jugend am Internationalen Fußballjugendturnier „North Sea Trophy“ in Belgien

In den vergangenen Jahren nahm die B1-Jugend immer sehr erfolgreich an den internationalen Turnieren in Monatfon teil. Da dieses Jahr unter einem ganz besonderen Stern steht, sollte die Fahrt nach Oostende in Belgien gehen zum „North Sea Trophy“. Die jugendlichen Spieler machten sich über Pfingsten mit ihrem langjährigen Trainer Ivan Marino, der die Mannschaft seit 6 Jahren coacht, auf den Weg nach Belgien. Dies ist das letzte gemeinsame Turnier mit seiner Mannschaft, denn Ivan Marino hört als Trainer auf. Als Vereinsheimswirt bleibt er dem EFC weiterhin erhalten, privat möchte er sich mehr um seine Familie kümmern und mehr Zeit mit seiner kleinen Tochter verbringen. Timothy Wray, der die Mannschaft in der neuen Saison als Trainer übernehmen wird, war ebenfalls bei diesem internationalen Turnier dabei.

Dort angekommen fanden sie eine Sportanlage der Superlativen vor: 50 Hektar groß mit über 20 Spielfeldern, einer großen Sporthalle, einer Radrennbahn und mehreren Klubgebäuden. Der Sportpark „De Schorre“, Heimatanlage des KV Oostende, bietet alle Voraussetzungen für ein großes internationales Turnier. Der EFC war mit allen Gegner der internationalen Mannschaften auf absoluter Augenhöhe. Ob beim ersten Spiel gegen Dänemark, dem zweiten Spiel gegen Tsv Weißtsl mit 0:4, dem dritten und dem spannendsten Spiel gegen VV Lunteren aus Holland, welches leider mit viel Pech mit einem Unentschieden ausging. Zusammenfassend waren alle Spiele auf einem leistungsstarken Niveau und haben Spaß gemacht. Beim letzten Platzierungsspiel konnte sich die B1-Jugend mit einem 4:2 gegen Holland beim Elfmeterschießen durchsetzen. „Es war am Ende sehr schön, dass wir noch einmal gemeinsam nach all den Jahren einen Sieg eingefahren haben“, so der stolze Trainer Marino. Bei der Endplatzierung erreichte die Mannschaft, eine in der Mitte liegenden Platzierung, den 15. Platz.

Die Lage des Ausführungsortes war für die jungen Leute eine gute Kombination zwischen Fußballspiel, Training und Freizeit. Die berühmte Strandpromenade und das pulsierende Zentrum des beliebten Badeortes ist nur 10 Minuten von der Sportanlage entfernt. Die Mannschaft war nur dreihundert Meter vom Strand entfernt untergebracht und so stand dem Strandjogging als Trainingseinheit und dem „Apres Soccer“ nichts mehr im Wege. Die Kronberger Zahnärztin Dr. med. dent. Stefanie Roye sorgte mit den schön bedruckten EFC T-Shirts für einen einheitlichen der Mannschaftsauftritt vor Ort.

Wieder angekommen in Kronberg, verabschiedete sich die Mannschaft bei einer kleinen Feier von ihrem langjährigen Trainer Ivan Marino. Ebenso bedankte sich im Namen des Vorstands der Ehrenpräsident Peter Fries sowie die 1. Schriftführerin, Catrin Wilhelm bei Ivan Marino für seinen engagierten Trainereinsatz. Ebenso sprach Catrin Wilhelm, 1. Schriftführerin der Zahnärztin Dr. Stefanie Roye, deren Sohn ebenfalls in dieser Mannschaft spielt, ein Dankeschön für die tollen T-Shirts aus, die die Jungs immer an ihre Abschlussfahrt nach Belgien erinnern werden.

« zurück