30. Juni 2018 | News | Petra Wilhelmi

Gute Stimmung bei der Jahreshauptversammlung des EFC

Der geschäftsführende Vorstand, Peter Fries (1. Vorsitzender), Petra Wilhelmi (1. Schriftführerin) und Dirk Nagel (1. Kassierer) blickte in seiner Jahreshauptversammlung am 23. Juni auf die Aktivitäten und Erfolge des letzten Jahres positiv zurück. Ausführlich erfuhren die zahlreich erschienenen Mitglieder über die fußballerischen Erfolge der 18 EFC-Mannschaften. Zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass die 1. Mannschaft der Senioren nach wie vor erfolgreich in der Kreisoberliga und die 2. Mannschaft weiterhin in der A-Liga spielt. Darüber hinaus sind die über 450 aktiven Mitglieder positiv zu erwähnen, die alle einen guten Fußball spielen, sodass man hier auch den Kreispokal des Hochtaunuskreises nach Kronberg holte. Hier gilt das Dankeschön allen engagierten EFC-Trainern.

Über den originären Spielbetrieb hinaus, kann der EFC auch auf andere zahlreiche Veranstaltungen und Events blicken, nicht zu letzt auf viele Aktionen mit Unternehmen in und um Kronberg herum. Unsere Homepage ist eine Plattform der Begegnung, sie lebt von vielen Berichten der Aktivitäten, welche mit schönen Bildern dokumentiert sind und erfreut sich hoher Beliebtheit bei den Mitgliedern. Hier kann jeder Bürger gern reinschauen, unter www.efckronberg.info . Homepage, Presse und Fußballerfolge machen den EFC zu einem beliebten Kronberger Verein, der sich an dieser Stelle auch für das viele positive Feedback bei den Kronbergern bedanken möchte. 

Events wie „Mainova Camps für Kids 2017“ mit dem legendären ehemaligen Eintrachtspieler und Leiter der Fußballschule Charly Körbel, der mit seinen prominenten Trainern, den 60 Kronberger Kindern aus der E-Jugend ein unvergessliches Camp mit vielen tollen Eindrücken und Geschenken bescherte. Unvergessen bleibt auch, dass hier der EFC Präsident seine Gäste selbst bekochte. 

Jährlich bietet der EFC viermal im Jahr Fußballferiencamps mit EFC-Trainern in Eigenregie an. Diese erfreuen sich hoher Beliebtheit bei Klein und Groß. Es ist eine tolle Kombination aus Fußball, Ferien und Spaß. In diesem Jahr fand auch das erste G.Campo Gedächtnisturnier statt, welches sich über vier Tage hinstreckte. Tolle Mannschaften, eine sehr gute und faire Fußballatmosphäre und am Ende viele glückliche Kinder mit Pokalen und Medaillen. Ausgesucht wurde der EFC in diesem Jahr vom Hessischen Fußballverband für ein Jugendspiel der Regionalauswahl Frankfurt die gegen Mainz 05 antrat, was letztendlich auch dem neuen Kunstrasenplatz geschuldet war. 

Dennoch ist das Highlight des vergangenen Jahres ohne Zweifel der neue Kunstrasenplatz des EFC, einhergehend mit dem Beginn der Renovierungsarbeiten im Kabinentrakt, welche durch die tatkräftige Unterstützung der Stadt Kronberg und den vielen Spendern möglich gemacht wurde. Dafür sprach der Vorstand der Stadt und den Spendern großen Dank und Anerkennung aus. 

Zufrieden stellte der Vorstand seinen Mitgliedern den geschlossenen Vertrag mit der Stadt Kronberg vor, der bis ins Jahr 2043 das Fundament für den Verein darstellt. Des weiteren wurde von den Mitgliedern bei dieser Versammlung festgestellt, dass sich die harte und zeitintensive Arbeit des amtierenden Vorstandes gelohnt hat und dies nun alles seine Früchte trägt. Gelobt wurde auch die positive Bilanz nach der Kassenprüfung, somit stand einer Entlastung des Vorstands nichts entgegen. 

Der erfolgreiche Vorstand, der nun seit 3 Jahren die Geschicke beim EFC mit Herzblut leitet, bedankte sich schlußendlich bei allen engagierten Beisitzern und Mitgliedern, gleichzeitig forderte der Vorstand jedoch noch mehr Hilfe und Engagement von allen Mitgliedern ein. Vereinsarbeit ist in der heutigen Gesellschaft keine Selbstverständlichkeit mehr, immer mehr Aufgaben werden in den Vereinen von einzelnen Personen getragen, damit bildet der EFC keine Ausnahme.

„Dies ist letztendlich auch der Tatsache der Veränderungen gesellschaftlicher Strukturen geschuldet, die kaum noch Freiraum für ein Ehrenamt zu lässt. So befinden sich viele Menschen in der rush hour des Lebens und die Ehrenamtlichen in der rush hour des Vereins. Dennoch sind wir ein energetischer Verein, haben sehr viel auf die Beine gebracht, haben noch viele Ideen und folgen unserem Leitsatz Tradition trifft Zukunft“, so der amtierende Vorsitzende Peter Fries.

« zurück