25. Mai 2018 | News | Petra Wilhelmi

Sanitätshaus Woltersdorf unterstützt die B2-Jugend des EFC

Seit 42 Jahren ist das Sanitätshaus Woltersdorf in Kronberg ansässig, welches heute von dem Orthopädietechnik-Meister René Woltersdorf geführt wird. Sein Credo war es schon immer, Menschen im orthopädischen Sinn mit entsprechenden Hilfsmitteln zu unterstützten. René Woltersdorf weiß wie wichtig der Sport für die Gesunderhaltung ist. „Gerade für  junge Menschen ist es außerordentlich wichtig Sport zu treiben. Die Medienwelt der Jugend hält sie eher von körperlichen Betätigungen ab, dieses ist nicht gerade gesundheitsförderlich. Ich bin froh, dass sich mein Sohn für den Mannschaftssport beim EFC entschieden hat und den Sport genießt“, so der Orthopädietechniker Woltersdorf. Er selbst hat in jungen Jahren ebenfalls beim EFC Fußball gespielt, später hat er sich dann dem Turnen zugewendet. Gerne unterstützt er die Mannschaft beim Fußball mit einer Trikotausrüstung und wünscht der Erfolgsmannschaft von Ivan Marino weiterhin viel Glück. 

Der EFC Vorstand vertreten durch den 1. Vorsitzenden Peter Fries und der 1. Schriftführerin Petra Wilhelmi bedankten sich für die Unterstützung der Mannschaft bei Woltersdorf und sind stolz darauf, einen aktiven Sportler als Sponsoren zu haben, der auch verletzten Spielern Lösungen anbieten kann. Denn mit all den orthopädischen Hilfsmitteln, die es inzwischen auf diesem Gebiet gibt, ist der Sport trotz Blessuren nicht unmöglich. 

Nach der Übergabe schloss sich das Spiel der B2 gegen Neu Anspach an. Die beiden Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und verließen die 1. Halbzeit mit einem 1:1. 

In der 2. Halbzeit zeigten die Kronberger allerdings ihre fußballerische Überlegenheit und hatten unzählige Torchancen. Doch der Ball schlug immer wieder knapp über oder neben dem Tor ein und der EFC konnte leider keinen weiteren Treffer erzielen. Die Neu Anspacher drehten auf, das Spiel wurde körperlicher und schneller.  Dabei schafften sie es zwei Torchancen in Treffer umwandeln. Schlußendlich gewannen sie mit einem 3:1 das Spiel.

HIER GEHT ES ZUR BILDERGALERIE:

« zurück